Und wo versickern Ihre Werbegelder?

Werbung kann ganz schön teuer werden. Zudem ist oft ein großer teil davon ohne Wirkung und damit ineffizient. Es gilt also herauszufinden, wo Werbegelder verschwendet werden. Dieser Artikel hilft dabei.

http://www.wirtschaftsbrief.info//images/werbegelder-630x472.jpg
Und wo versickern Ihre Werbegelder?

Werbung ist teuer – verschenken Sie daher keine Werbegelder.

Stadtpläne, Landkreiskarten, Bauberater, Gesundheitsführer, Urlauberinformationen, Vereinsbusse, Zeitschriftenabos – die Möglichkeiten, seinen Werbeeuro auszugeben, sind nahezu unbeschränkt. Mit dem sozialen (schlechten?) Gewissen und der Vereinsverbundenheit werden immer wieder gute Geschäfte gemacht. Der Begriff „Gefälligkeitswerbung“ fasst zusammen, was an Werbegeldern zum Fenster hinausgeschmissen wird, weil der „Geldsammler“ ein guter Bekannter oder ein Kunde ist. Manchmal ist es einfach auch Leichtfertigkeit. Die kleinen Summen täuschen halt, mit den halb so großen Zahlen beim Euro jetzt noch mehr. Mit mehrmals ein- oder zweihundert Euro jedoch kommen im Laufe des Jahres auch einige tausend zusammen.

Gründe

Zugegeben, manchmal kann man einfach nicht zurückstehen. Man will sich ja nicht „anschauen“ lassen. Nur, vielleicht fände sich auch ein anderer Weg der Unterstützung. Warum soll man erst eine Zeitschrift abonnieren, damit – bei genügend gewonnenen (gefangenen) Abonnenten – ein Sportverein einen Satz Tricots bekommt? Geben Sie doch dem Verein direkt eine Spende, dann kommt das Geld wenigstens zu 100% beim Verein an und billiger ist es für Sie auch noch. Oder wurde Ihnen auch schon mal eine Anzeige in der Größe 4 x 8 cm für 230,- Euro angeboten. Auf einem Gebietsplan, in einer Auflage von 300 Exemplaren(!!!!!), der in vielen Behörden (an der Tür im Sozialraum) und Betrieben (im Treppenhaus zwischen Werkstatt und Klo) aushängt und natürlich oft (die selben 3 oder 5 Leute, 5 mal die Woche, 52 Wochen im Jahr) gesehen wird? Diese Zahlen muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

Erfahrung

Wir machen oft die Erfahrung, dass Inserenten die Frage nach der Auflage und der Verbreitung des Werbemediums nicht beantworten können. Es war halt billig, oder zumindest billiger als beim Mitbewerber. Interessiert es die Leute nicht, wo Ihre Botschaft und ob sie überhaupt gesehen wird, bzw. wofür sie Ihr Geld ausgeben?

Tipps

Fragen Sie beim nächsten Mal nach der Auflage und nach der Verteilung des Produkts. Ob die Auflagenzahl dann wirklich stimmt, steht auf einem anderen Blatt. Kontrollieren Sie auch mal, ob das Medium auch dahin kommt, wie es Ihnen versprochen wurde.

  • Erreichen Sie die potentiellen Kunden, die Sie treffen wollen?
  • Wen wollen Sie überhaupt erreichen?
  • Welche Botschaft wollen Sie übermitteln?
  • Welchen alternativen Einsatz des gleichen Geldbetrages gäbe es noch?
  • Sie sehen, wieviele Fragen eine läppische visitenkartengroße Anzeige für ein paar hundert Euro aufwirft. Ihr Geldbeutel wartet auf die entsprechenden Antworten.

Rudolf MiethanerWerbeagentur Miethaner
Designer, Premiumexperte
Ich bin Rudolf Miethaner, Designer und seit 1989 selbständig. Die besondere Herausforderung in meiner Arbeit sehe ich in der Suche nach der Kernaufgabe und im Finden von außergewöhnlichen und MERKwürdigen Problemlösungen.  …

VN:F [1.9.22_1171]
Gesamtwertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Die druckoptimierte Version von Und wo versickern Ihre Werbegelder?

Bitte weisen Sie uns auf falsche, anstößige, rechtswidrige oder problematische Inhalte hin.

(Designer) veröffentlichte den Ratgeber Und wo versickern Ihre Werbegelder? in Marketing Unternehmen am , zuletzt aktualisiert am 30. Oktober 2014, seit 01.11.2013 49 mal aufgerufen.
Teaserfotohinweis: Wall 2 von phre3a via freeimages.com
Trackback-Url: http://www.wirtschaftsbrief.info/ratgeber/und-wo-versickern-ihre-werbegelder.html/trackback/

Ihre Meinung/ Ihr Tipp zu Und wo versickern Ihre Werbegelder?

Kommentare von nicht registrierten Unternehmern werden erst nach manueller Freischaltung sichtbar. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Jetzt kostenlos registrieren

  • Sachlich neutrale, hilfreiche Hinweise, Anmerkungen zum Thema
  • Ihr wirklicher Name (angemeldete Experten müssen dies nicht ausfüllen)
  • Diese wird nicht veröffentlicht